No Face Business Erfahrungen von Eric Hüther

No Face Business Erfahrungen von Eric Hüther

No Face Business Erfahrungen: Wie der Titel vermuten lässt, geht es in diesem Kurs darum, wie du anonym und ohne dich zu zeigen, online Geld verdienen kannst. Der Ersteller Eric Hüther zeigt dir dies anhand verschiedener Social Media Plattformen. In diesem Artikel erfährst du mehr…

Wer ist der Ersteller des Kurses: Über Eric Hüther

Auf dieser Seite findest du einen Bericht zu einem anderen Kurs von Eric Hüther. Dort haben wir ihn bereits vorgestellt.

No Face Business: Der Inhalt

Im Kurs erwarten dich insgesamt 10 Module und 40 Videolektionen.

Darin wird dir gezeigt, wie du mit großen Plattformen wie YouTube, Instagram und Facebook eine hohe Reichweite erzielst.

Im Folgenden möchte ich dir den Inhalt des No Face Business erläutern…

No Face Business Erfahrungen

No Face Business #1 Begrüßung

Eric Hüther heißt dich willkommen und gibt dir einen Überblick. Er erklärt dir, wie der Kurs aufgebaut ist und wie der Ablauf aussieht.

#2 Mindset und Motivation

Das richtige Mindset und die Motivation spielen in jedem Business eine große Rolle. Deine innere Einstellung sollte stimmen, sodass du mit deinem Business auch erfolgreich bist. Wenn du dein Ziel stets vor Augen hast, wird es nur eine Frage der Zeit sein. Du solltest dich nicht von Fehlern und Rückschlägen entmutigen lassen. Schließlich gibt es für jedes Problem eine Lösung.

Im nächsten Video geht es um deine Ziele. Diese solltest du klar definieren. Umso leichter wird es dir fallen, deine Ziele auch wirklich zu erreichen. Ob du dich nach materiellen Dingen sehnst oder nach mehr Freiheit, ist dabei nicht so wichtig.

Ziele zu erreichen, benötigt Motivation. Damit du stets motiviert bleibst, planst du am besten kleine Etappenziele. Belohne dich jedes Mal, wenn du eines dieser Ziele erreicht hast.

Fakt ist: Die meisten Leute erreichen im Internet nichts. Sobald du ein Ziel erreichst, gehörst du zu dem Bruchteil der Erfolgreichen. Du solltest auch bedenken, dass deine Zeit begrenzt ist. Halte dich deswegen an das, was dir auch Spaß macht. Ebenso können dir Routinen helfen. Diese verändern deine Gewohnheiten, sodass du mit weniger Anstrengung deine Ziele erreichst. Doch am allerwichtigsten: Niemals von Rückschlägen entmutigen lassen!

#3 Die Accounts

In diesem Modul zeigt dir Eric, wie du die Accounts auf den Plattformen YouTube, Facebook, Instagram und Digistore24 erstellst. Du solltest auf all diesen Plattformen wenigstens einen Account haben, damit du später alles aus den Strategien herausholen kannst. Eric Hüther erklärt dir, was es bei der Account-Erstellung zu beachten gilt. Ebenso erklärt er dir, welche wichtigen Funktionen die einzelnen Accounts haben.

No Face Business #4 Geld verdienen

In diesem Kapitel widmen wir uns endlich dem, was für die meisten am interessantesten sei wird: Wie man Geld verdient. Eric zeigt dir, wie du mit Affiliate Marketing anonym Geld verdienen kannst.  Hierzu musst du auf den Social Media Plattformen Inhalte erstellen und in diesen deinen Affiliate Link platzieren. Nun musst du Traffic generieren und potenzielle Käufer zum Anbieter leiten. Das ist im Grunde alles.

Wenn jemand über deinen Link kauft, erhältst du eine Provision. Diese liegt im Schnitt bei 50% und kann auch variieren.

Beim Affiliate Marketing geht es darum, dem Vendor Kunden zu senden. Eric erklärt dir, auf was du bei der Wahl der Produkte auf Digistore24 achten musst. Ebenso zeigt er dir die Vorteile von digitalen Produkten auf.

Im nächsten Schritt geht es um den so genannten Affiliate Link oder auch Promolink. Über diesen kommen Besucher auf die Verkaufsseite des Vendors (Anbieter).

Sehr wichtig und nicht zu unterschätzen, ist der richtige Content. Beim No Face Business verwendest du lizenzfreies Material aus dem Internet. Dadurch kannst du massenhaft hochwertige Inhalte für deine Plattformen erstellen. Eric zeigt dir dafür einige Beispiele auf.

Am Ende geht es noch um das Thema Traffic. Es sollten so viele Besucher wie möglich deinen Content sehen. Das erreichst du entweder durch eigene Leistung organisch oder über bezahlte Werbung.

Hier sind wir auch beim Ende des theoretischen Teils. Im Folgenden geht es an die praktische Umsetzung.

#5 Instagram

Ein guter Start hängt ab von der richtigen Idee. Eric Hüther zeigt dir, anhand erfolgreicher Instagram Accounts, worauf es wirklich ankommt. Im nächsten Kapitel erklärt er dir, wie du mit verschiedenen kostenlosen und kostenpflichtigen Programmen, Inhalte erstellen kannst.

An diesen erfolgreichen Accounts kannst du dir Inspiration für deine eigenen Inhalte holen. Im nächsten Video zeigt dir Eric, wie du deinen Instagram Account aufbauen solltest und worauf du achten solltest.

#6 Facebook

In diesem Kapitel erfährst du, wie du deinen Instagram Account mit Facebook verknüpft. Eric zeigt dir, wie du eine Facebook Seite erstellst und diese durch das Business Tool mit Instagram verknüpfst. Er gibt dir außerdem einige Praxistipps, die dir helfen, Traffic auf deine Seite zu leiten.

Eine seiner Strategien zeigt dir, wie du durch Facebook Gruppen neue Besucher bekommst. Dabei solltest du als Problemlöser agieren und dich nicht auf das Verkaufen versteifen.

Der Abschluss dieser Lektion bildet die Bezahlte Werbung via Facebook und Instagram. Auch hier erhältst du viele Tipps zur praktischen Anwendung und was du vermeiden solltest.

#7 YouTube

In diesem Modul widmet sich Eric seiner Kernkompetenz. Er stellt dir hier ein paar erfolgreiche YouTube Kanäle vor. Mit Hilfe dieser Kanäle zeigt er dir, wie du deinen YouTube Kanal monetarisieren kannst – ganz ohne dich zu zeigen.

Je unterhaltsamer und kontroverser dein Kanal ist, desto schneller wirst du Abonnenten aufbauen.

Das nächste Kapitel geht um die Erstellung deiner Videos. Eric Hüther erklärt dir, welche Videoschnittprogramme sich dafür gut eignen. Du erfährst außerdem, wo und wie du hochwertiges Bild- und Videomaterial findest. Er zeigt dir einige Beispiele, wie du damit hochwertige und unterhaltsame Videos erstellen kannst.

Im nächsten Schritt wird das erstellte Video auf YouTube hochgeladen. Dabei solltest du auf einige Punkte wie Titel, Beschreibung und Keywords achten. Hierzu muss noch das Vorschaubild (Thumbnail) erstellt werden. Eric zeigt dir, auf was es bei einem guten Thumbnail ankommt. YouTube stellt dir Daten zur Analyse zur Verfügung, die du im Blick behalten solltest.

Eric erklärt dir, was diese Zahlen aussagen und wie du sie für das Wachstum deines Kanals nutzen kannst. Zudem gibt er dir nützliche Tipps, wie du deinen Kanal erfolgreich aufbaust.

No Face Business #8. Der Funnel

In diesem Modul geht es um den Verkaufstrichter. Dessen Aufbau ist wichtig für deinen Erfolg im Online-Marketing.

Anhand eines Freebies erklärt dir Eric, wie du dir eine E-Mail-Liste aufbaust. Dadurch schaffst du dir ein automatisiertes Business, das du hochskalieren kannst. Eric zeigt dir, wie du eine Landing Page erstellst und wie genau E-Mail-Marketing funktioniert.

Dein No Face Business läuft dann folgendermaßen ab: Du erstellst Inhalte für eine Social Media Plattform wie zum Beispiel YouTube. Von dieser lenkst du deine Zielgruppe auf eine Landing Page. Hier bietest du den Besuchern ein Freebie, zum Beispiel ein kostenloses eBook an. Um dies zu erhalten, trägt sich der Interessent in deine E-Mail-Liste ein.

Diese E-Mail-Adressen kannst du mit einem E-Mail-Marketing Tool, wie beispielsweise Klicktipp einsammeln und verwalten. Am Ende bespielst du deine Liste mit einer E-Mail-Serie und generierst dadurch im Follow-Up Prozess zusätzliche Einnahmen.

#9. Paid Ads

In diesem Kapitel zeigt dir Eric einige Beispiele, wie du E-Mails schreibst, die auch gut geklickt werden.

Wichtig ist hier, dass du deine Zielgruppe und deren Probleme sehr gut kennst. Wenn du ihre Probleme löst und hochwertigen Content lieferst, wirst du große Erfolge erzielen können.

Du erfährst, wie du gutes Werbematerial für deine Produkte findest und welche Betreffzeilen besonders gut konvertieren. Eric erklärt dir, wie du gute Texte und Headlines erstellst, die neugierig machen.

Im nächsten Video geht es um Werbevideos. Diese sollten Interesse wecken und so wenig wie möglich verraten. Je besser du die Gefühle des Betrachters weckst, desto eher ist dieser bereit auf den Button zu klicken. Bei jeder Werbeanzeige kannst du die AIDA Formel anwenden.

Was ist AIDA?

A = Attention/ Aufmerksamkeit erzeugen

I = Interest/ Interesse wecken

D = Desire/ Verlangen erzeugen

A = Action/ Aktion

no face business

#10. Der Bonus

Obwohl der eigentliche Kurs abgeschlossen ist, erhältst du hier noch zusätzliches Bonusmaterial. In diesen 5 Videos wird dir erklärt, wie du mit deinem Hobby Geld verdienst.

Eric Hüther erklärt dir, was Nischen genau sind und wie du eine geeignete Nische findest. Ebenso zeigt er dir, wie du geeignete Affiliate Produkte auf Digistore24 auswählst. Im Anschluss wird dir erklärt, wo du lizenzfreie Bilder, Filme, und Sounds findest. Eric erzählt dir alles Wichtige zum Thema Lizenzen und worauf du hier achten musst.

No Face Business: FAZIT

Das No Face Business ist mit seinen 10 Modulen und über 40 Videos ein sehr umfangreicher Online-Kurs. Du erhältst das nötige Hintergrundwissen und viele praktische Anwendungsmöglichkeiten.

Eric Hüthers ehrliche und kompetente Art überzeugt, dass es möglich ist, mit diesen Methoden Geld im Netz zu verdienen.

Er zeigt dir, wie du dir ein dauerhaftes Einkommen über das Internet aufbauen kannst. Das Ganze funktioniert, ohne dein Gesicht zu zeigen. Die zusätzlichen Bonusinhalte versorgen dich mit Infos, weit über den Tellerrand hinaus. Außerdem wirst du Teil der No Face Masters Community.

Wenn dies für dich interessant ist, schau dir hier unbedingt Erics Video an! (klick) >>